OberbaselbieterZeitung vom 20.06.19


«Die Impronauten» auf Schloss Wildenstein


Foto: Guido Schärli
Foto: Guido Schärli

Ein weiterer kultureller Anlass fand am letzten Dienstag auf Schloss Wildenstein statt. Mit dem Engagement der Gruppe «die Impronauten» konnte der Verein «Freunde von Schloss Wildenstein» einmal mehr ein zahlreich erschienenes Publikum begrüssen. Humorvoll, amüsant, unterhaltend und urkomisch gestaltete sich der Abend mit den vier Künstlern Barbara Deubelbeiss, Barbara Wenger, Adrian Moor und Marcel Waldburger. Letzterer begleitete am Piano.

Foto: Claude Giger
Foto: Claude Giger

Improvisationstheater ist für viele Neuland. Die Inspirationen des Publikums so in Szene zu setzen, dass man ob der Improvisation aus dem Staunen nicht mehr heraus kam, war eine grosse Herausforderung und verlangte enormes Talent. Wie die Künstler aber die Ideen des Publikums umsetzten, war einfach genial. Hervorragend improvisiert wurden z. B. ein Giftmord oder verschiedene Musikinspirationen von Reggae bis hin zu Blues.

 

Die flammende Rede eines Stammeshäuptlings aus Botswana in seiner Landessprache sowie die Übersetzung auf Deutsch, brachten die Lacher auf ihre Seite.

Beim Thema «Märchen» zog «Rumpelstilzchen» das grosse Los. Herrlich wie das Märchen in verschiedenen Kurzdarstellungen durch das Ensemble aufgeführt wurde. Jeder hat auf seine Art und Weise die Hauptfigur «Rumpelstilzchen» zum Besten gegeben.

Ein lang anhaltender Applaus war den Schauspielern für ihren Auftritt mehr als gegönnt. Mit dem gelungenen, köstlich dargebotenen Improvisationstheater kam das Publikum voll auf seine Kosten. Auch in alten, ehrwürdigen Mauern darf mal gelacht werden!

 

Nächster Anlass: 23. August 2019, 20 Uhr: Openair mit der «Casa Loma Jazz Band».

VEREIN FREUNDE VON SCHLOSS WILDENSTEIN